Abschlusskongress Berlin

Der Abschlusskongress des Projektes „Zukunftswerkstatt Familienerholung und Qualitätsentwicklung in gemeinnützigen Familienferienstätten“ fand vom 16. – 17. Mai 2017 in der Berliner Stadtmission statt. 

Informieren Sie sich gerne über das Veranstaltungsprogramm.

Kongresstag I

Familienerholung - Ein Recht auf Förderung!

Die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt Familienerholung sind im Werkbuch "Familienerholung - Ein Recht auf Förderung! Potenziale einer zeitgemäßen Kinder- und Jugendhilfeleistung" in Form von Autorenbeiträgen gesammelt. Sie können das Buch hier herunterladen.

Begrüßung
Caren Marks, Parlamentarische Staatssekretärin, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Grußwort
Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB, Vorsitzende Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung

Einstimmung

Familien heute – welche Herausforderungen haben sie zu meistern?
Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe, Lehrstuhl für Wirtschaftslehre des Privathaushaltes und Familienwissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen

Gesprächsforum: Antworten aus dem Teilprojekt I "Zukunftswerkstatt Familienerholung"

Anforderungen an Politik und Gesellschaft
Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe

Stimmen "von innen und außen"

Open Space

"Appetizer" Teilprojekt II: Qualitätsentwicklung in gemeinnützigen Familienferienstätten
Jörg Stein, Vorstand Familienerholungswerk der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.

Moderation: Miriam Janke, Berlin

Kongresstag II

Begrüßung
Elisabeth Winkelmeier-Becker MdB, Vorsitzende BAG Familienerholung

Grußwort
Reinhard Behrens, Leitender Mitarbeiter Begegnung, Berliner Stadtmission e.V., Berlin

Einführung Teilprojekt II "Qualitätsentwicklung in gemeinnützigen Familienferienstätten"
Jörg Stein, Vorstand FEW

Vorstellung Teilprojekt II "Qualitätsentwicklung in gemeinnützigen Familienferienstätten"
Jörg Stein und David da Silva, FEW

Von den Empfehlungen des Deutschen Vereins zum "Werkbuch Familienerholung"
Dr. Alexandra Krause, Referentin, Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V., Berlin
Dr. Karin Germer, Diakonie Deutschland, Evangelische Familienerholung

Best Practice – Familienerholung als Kooperationspartnerin


Open Space

"Das ist nicht das Ende,  sondern der Anfang"

Moderation: Christina Borchert, Köln

Trenner

Für weitergehende Fragen kontaktieren Sie bitte die Projektgeschäftsstelle, in der Leitung von Frau Christina Borchert (Geschäftsführung BAG FE/Projektgeschäftsführung) in Köln:

Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung

BAG Familienerholung
c/o Verband der Kolpinghäuser e.V.
Breite Straße 110
50667 Köln
Telefon: 02 21/29 24 13 – 13/16
Telefax: 02 21/29 24 13 – 50

borchert@bag-familienerholung.de